Pädagogische Begleitmaßnahmen

Durch ihre erzieherische Funktion kann die Schule eine wichtige Rolle hinsichtlich der Erkundung des Geschmackssinns, der Essgewohnheiten und eines verantwortungsbewussten Konsums spielen. Das Schulprogramm soll die Schulen in diesem Sinne ermutigen, indem es die Umsetzung pädagogischer Begleitmaßnahmen vorsieht.

Ziele und Bedingungen

Die am europäischen Schulprogramm teilnehmenden Schulen müssen mindestens eine pädagogische Begleitmaßnahme (PBM) umsetzen, die aus folgender Maßnahmenliste ausgewählt werden kann.

Die PBM müssen die folgenden Bedingungen erfüllen :
 
  • Für jedes Jahr der Teilnahme am Programm ist mindestens eine PBM erforderlich.  Die PBM kann von Unterrichtsjahr zu Unterrichtsjahr variieren ;
  • Alle Schüler, die in den Genuss der kostenlosen Verteilung von Produkten im Rahmen des Programms kommen, nehmen an einer PBM teil ;
  • Die PBM unterstützt die Verteilung von Obst, Gemüse, Milch und Milchprodukten ;
  • Sie soll die Bindung zwischen Kindern und der Landwirtschaft wiederherstellen oder verstärken ;
  • Sie klärt Kinder über gesunde Ernährungsgewohnheiten, lokale Nahrungsmittelketten, ökologischen Landbau oder auch nachhaltige Produktion auf.
Wenn Schulen bereits im Rahmen eines eigenen Schulprojekts eine pädagogische Aktivität geplant haben, die den Kriterien des Programms entspricht, können sie bei Einreichung des Antragsformulars für die Teilnahme diese Aktivität als PBM anerkennen lassen.

Zur Umsetzung einer oder mehrerer PBM und der Verteilung der Produkte kann die Sammlung der Hilfsmittel genutzt werden.

Liste der PBM Im Rahmen des europäischen Schulprogramms sind für 2017-2018 die folgenden PBM zugelassen :

Kennenlernaktivitäten über den Bauernhof und die Erzeugung bzw. Verarbeitung :
  • Besichtigungen von: Bauernhöfen, didaktischen Bauernhöfen, Obstgärten, Verarbeitungsunternehmen von Milch, Obst oder Gemüse, Landwirtschaftsmessen, Ausstellungen, Märkten mit regionalen Produkten, Bauernläden, ...
Diese sollen den Beruf des Produzenten bzw. Verarbeiters sowie den Weg der landwirtschaftlichen Produkte, bis sie auf unserem Teller liegen, näherbringen, unsere lokalen Erzeugnisse fördern, die Tiere des Bauernhofs und den Umgang mit ihnen vorstellen...

Aktivitäten im Zusammenhang mit einem Gemüsegarten :
  • In der Schule einen Gemüsegarten vorbereiten, schaffen, anlegen und pflegen bzw. einen Gemüsegarten außerhalb der Schule besuchen und dort an Aktivitäten teilnehmen.
Dadurch sollen die Saisonalität von Obst und Gemüse vermittelt, Saat und Anbau erlernt und die Rolle von Sonne, Wasser, Insekten, Wetter und des Menschen für die Ernte nähergebracht werden,…

Aktivitäten in Bezug auf eine ausgewogene oder nachhaltige Ernährung :
  • Aktivitäten oder Übungen zum Thema der Ernährungspyramide sowie ausgewogene Zwischenmahlzeiten und Mahlzeiten; Aktivitäten oder Übungen zum Thema nachhaltige Ernährung.
Um zu verstehen, warum und wie man in der Schule und zu Hause ausgewogen und/oder nachhaltig essen soll.

Aktivitäten in der Küche :
  • Kochworkshop(s) mit Obst, Gemüse, Milch oder Milchprodukten.
Dabei soll vermittelt werden, wie man selbst Snacks, Speisen oder Menüs auf Basis von Obst, Gemüse und/oder Milchprodukten zubereitet, um neue Geschmacksrichtungen und die Grundsätze einer ausgewogenen, nachhaltigen Ernährung kennenzulernen. Achtung, der Workshop kann nicht mit den im Rahmen des Programms gratis verteilten Produkten durchgeführt werden.

Spezielle Übung am Welternährungstag im Oktober :
  • Teilnahme an der vom VoG Goodplanet organisierten Aktion "Croque local“.
Durch die gemeinsame Teilnahme an einer guten Aktion für die Welt lässt sich mit Hilfe der von Goodplanet entwickelten Mittel konkret entdecken, warum man lokales oder saisonales Obst oder Gemüse genießen soll. Siehe www.goodplanetchallenges.be.